Industriemuseum Region Teltow e. V.

Industriemuseum und Informationszentrum Berufsorientierung

Exkursionen

Das Informationszentrum Berufs- und Studienorientierung des Industriemuseums Region Teltow organisiert Exkursionen in die Unternehmen der Region.

IZB-LogoMesse.jpg

Die Region Teltow hält für die Beruf- und Studienorientierung Unternehmen und Einrichtungen aus vielen Wirtschaftsbereichen zur Erkundung bereit.

Als Industriemuseum, mit den uns unterstützenden Partnern der Region, möchten wir vor allem durch unsere Aktivitäten zur Behebung des Fachkräftemangels in der Industrie beitragen.

Während für Grundschulen Dienstleistungen und das produzierende Handwerk im Vordergrund stehen, wie z. B. Handel und Logistik, Holz- und Metallbearbeitung sowie Bauwirtschaft

sind für die Sekundarstufe I Wirtschaftsbereiche wie z. B.

die Industrie (Elektronik/Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Verkehrsinfrastruktur, Versorgung u. a.) interessant.

Unser Exkursionsangebot betrifft auch andere Gewerke, wie den Nahrungsmittelbereich, die Gastronomie, Verwaltung und Finanzwesen, Gesundheit und Pflege u. a..

Nicht zuletzt gehen Schülerinnen und Schüler in ein Unternehmen, um ihren Berufswunsch zu überprüfen (Berufspraxistag) oder ein Unternehmen für einen Praktikumsplatz oder für eine Berufsausbildung zu favorisieren.


Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sind Studien- und Forschungseinrichtungen der Region interessant, wie z. B.

  • Universitäten und Hochschulen in der Region Potsdam, Berlin und Brandenburg
  • Forschungsstandorte wie z. B. Teltow-Seehof und der Science-Park Potsdam-Golm

Ebenso informiert man sich zu Berufen in Hightech-Unternehmen der Region sowie zu Möglichkeiten des dualen Studiums.

Hier sind z. B. zu nennen

  • Entwickler und Hersteller Elektronik/Automatisierungstechnik,
    wie Siemens, Endress+Hauser und Hosch
  • Entwickler und Mikrochiphersteller Vectron International
  • Entwickler und Hersteller Medizintechnik Getemed sowie
  • Kommunikations- und Netzlösungen  PEITEL.

Mit unseren Kontakten zur Wirtschaft konnten wir bisher die Exkursionen erfolgreich gestalten und den Schülern und Schülerinnen einen Einblick in die Arbeitsabläufe, Arbeitsbedingungen und Arbeitsanforderungen vermitteln. 

Sind seitens der Schüler und Schülerinnen spezifische Interessen vorhanden, Exkursionen aber aus betrieblichen Gründen in die Unternehmen nicht möglich, führen Unternehmensvertreter auch in den Räumlichkeiten unseres Museums Informationsveranstaltungen durch.

 

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung